Du hast schon etliche Diäten versucht und nichts lässt die Pfunde purzeln? Oder du hast – wie ich – einen kleinen (oder großen) Kontrollzwang und möchtest einfach einen Überblick über deine Ernährung haben oder einfach dein Gewicht halten? Oder aber du möchtest kontrolliert und gesund an Gewicht zulegen oder Muskeln aufbauen? Für alle diese Varianten gibt es ein und die selbe Lösung: Kalorien zählen. Was in der Anfangszeit des Trackinghypes mit Google, Stift und Zettel funktionierte, wurde relativ schnell von diversen Herstellern in Trackingapps/digitale Kalorienzählern umgesetzt. Ich habe in meiner Ernährungskarriere bereits einige getestet, aber keine ist so gut wie diese: YAZIO. Macht euch meine YAZIO Erfahrung zunutze und lest, was die App kann, wie viel sie kostet und wie ihr sie am besten nutzen könnt.

Weiterlesen lohnt sich, denn am Ende wartet auch noch ein kleines Gewinnspiel auf euch.

YAZIO App – Was kann sie eigentlich?

Die App ist in zwei Versionen verfügbar: einer kostenlosen mit eingeschränkten Funktionen und einer kostenpflichtigen Pro-Version. Was macht den Unterschied? Hier findest du einen Überblick über die Funktionen:

eingeschränkte Version (kostenfrei) Pro-Version (kostenpflichtig)
umfangreicher Kalorienzähler umfangreicher Kalorienzähler
Rezept-Datenbank
Ernährungs- und Fastenpläne
tägliche Statistiken
Verbindung zu anderen Geräten
Stimmung & Gefühle tracken
keine störende Werbung
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Umfangreicher Kalorienzähler

Der Kalorienzähler ist sowohl in der kostenlosen, als auch in der kostenpflichtigen Variante vorhanden. Der einzige Unterschied: Ohne Bezahlung für die App gibt es keinen detaillierten Einblick in die Auswertung der einzelnen Lebensmittel. Das bedeutet, dass du beispielsweise nicht sehen kannst, welches der getrackten Lebensmittel nun den hohen Protein-/Fett-/Kohlenhydratanteil ausmacht oder aber dir viele Nährstoffe bringt. Was ermöglicht dir die Kalorienzähler-App auch in der eingeschränkten Variante?

  • Überblick über die getrackten und die verbleibenden Kalorien für dein eingegebenes Kalorienziel
  • einzelne Lebensmittel als Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Snack) zusammenfassen und tracken
  • genaue Mengenangaben bei der Lebensmitteleingabe (g, ml, teils auch in TL und EL)
  • Tagesüberblick über die Einhaltung der vorgegebene Nährstoffzusammensetzung für deine Zielerreichung
  • Gesamtüberblick über die Zeit des Trackings (Monatsübersicht – Ziel nicht geschafft: rot markiert, Ziel erreicht: grün markiert)
  • Analyse der empfohlenen Trinkmenge
  • Bewegungs-/Trainingseingabe (wird dem Kalorienziel gegengerechnet, falls gewünscht)
  • 1 kostenloses Rezept pro Tag

Insider-Tipp aus meiner YAZIO Erfahrung: Richtig cool ist hier auch, dass sogar die Thermomix-Rezepte größtenteils als Mahlzeiten abgespeichert sind und mit einem Klick getrackt werden können. Ihr könnt Lebensmittel filtern, via Barcode scannen oder einfach aus eurer Favoritenliste auswählen. So unfassbar einfach!

Rezept-Datenbank

Ich liebe, liebe, liebe die Rezepte von YAZIO! Erstmal finde ich super, dass wöchentlich – lasst mich lügen – ich glaube 5 neue Rezepte rauskommen und dann bin ich absolut begeistert von der Vielfalt und den Filtermöglichkeiten:

  • nach Kalorien (100-200, 200-300, 300-400…)
  • nach Mahlzeit (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snack)
  • nach Bedarf (high Protein, low carb…)
  • schnell gekocht
  • Inspiration
  • gesetzter Favoriten-Filter (Sterne-Kennzeichnung eurer Lieblingsrezepte)

Und obendrein sind die Portionen noch wirklich groß, sehr sättigend und trotz ähnlicher Inhalte (was den Einkauf erleichtert) immer völlig anders aufbereitet. Und auch ganz wichtig: Ihr könnt eure eigenen Rezepte speichern und Mahlzeiten erstellen, die ihr gerne öfters esst. Euer eigenes kleines digitales Kochbuch quasi. Einen kleinen Einblick in meine Lieblingsrezepte der YAZIO App gibt’s am Ende.

Ernährungs- und Fastenpläne

Wenn euch Kalorienzählen alleine nicht ausreicht, oder ihr einer bestimmten Ernährungsform via Intervallfasten, ketogene Ernährung, vegan, ihr seid Pescetarier oder wollt einfach nur ein paar Tage auf eine Eiweißreiche Ernährung setzen? Das alles lässt sich mit einem Klick in der Auswahl mit eurem Tracking kombinieren und YAZIO bindet eure Ernährungsform ein. Wer einfach die Herausforderung sucht oder sich gerade in besonderen Lebensumständen befindet, der hat mit besonderen Plänen für Schwangere, Stillende oder auch Immunschwache diverse Ernährungspläne und Challenges parat.

Tägliche Statistiken

Ihr habt in der Pro-Version Einblick in alle Nährwerte und Nährstoffe eurer getrackten Lebensmittel, einen Überblick über eure Ziele und eure Zwischenstände, eine Auswertung der Aktivitäten, Gewichtsveränderungen, Nahrungsernergie, Mineralstoffe, Körperwerte und einiges mehr für den aktuellen Tag, die letzten sieben oder 30 Tage.

Verbindung zu anderen Geräten

Mit nur einem Klick könnt ihr eure YAZIO App mit Fitbit, der Health App und somit beispielsweise auch der Apple Watch, die damit automatisch verbunden ist, Garmin und Polar verbinden und euer Tracking erweitern. Wie gesagt ist es möglich, dass ihr eure Bewegungsenergie (die Aktivitätskalorien) gegenrechnet und so noch genauer tracken könnt. Eure Bewegung kann allerdings auch aus einer Vorauswahl an sportlichen Aktivitäten innerhalb der App ausgewählt werden, falls ihr keine zusätzliche App nutzt. Hierbei handelt es sich dann aber um Vergleichs-/Durchschnittswerte.

Stimmung und Gefühle tracken

Wer seine Ernährung/Bewegung sehr genau auswerten möchte, sollte auch Tagesformen, Gemütszustände, Gesundheitsstatus etc. mit einbeziehen. Hierfür gibt es die Möglichkeit, aus einem Pool einige Tags auszuwählen, die eure Tagesform beschreiben und so in Kombination mit eurem Tagesergebnis abgespeichert werden. Ein kleiner Einblick in die Auswahl:

  • Stress
  • Heißhunger
  • Kopfschmerzen
  • Menstruation
  • Party
  • Schlechter Schlaf
  • uvm.

Kosten für die Pro-Version

Aktuell kostet die Pro-Version der YAZIO Kalorienzähler-App 39,99 € pro Jahr. Es gibt hier unterschiedliche Modelle und des Öfteren Angebote, schaut einfach immer mal wieder rein. Bezahlen könnt ihr die App über Google oder iTunes, wahlweise auch direkt über die YAZIO-Website mit den Zahlungsmethoden Kreditkarte, Paypal oder SEPA.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YAZIO Erfahrung – mein Weg zum Ziel

Die YAZIO App war für mich eine der größten Unterstützungen auf dem Weg 15 Kilogramm in 6 Monaten zu verlieren. Ich bin schlichtweg begeistert. Der Preis für das Jahresabo ist ein Witz für das, was man dafür bekommt oder wie schnell man es im Zweifel für etwas sinnloses ausgibt. Hier investiert man sein Geld in die eigene Gesundheit, ein besseres Körpergefühl und ins eigene Wohlfühlgewicht. Ich kann euch diese App wirklich nur als Herzensempfehlung mit auf den Weg geben. Die Funktionen sind super, die App wird permanent überarbeitet und das Team dahinter hat absolut Ahnung von ihrem Job. Ich konnte mit YAZIO ohne große Mühe meine Ernährung umstellen, neue Rezepte in meinen Alltag einbauen, Gewicht verlieren und mich endlich wohlfühlen. Bis heute.

Meine Top 5 der deftigen YAZIO-Rezepte:

  1. Hähnchenbrust mit Paprika und Ziegenkäse
  2. Gebackener Feta mit Röstgemüse
  3. Hähnchen-Kartoffel-Pfanne
  4. Rucola-Nudelsalat
  5. Couscous-Suppe mit Gemüse

Meine Top 5 der süßen YAZIO-Rezepte:

  1. Himbeer-Mandel-Overnight-Oats
  2. Quark-Heidelbeer-Auflauf
  3. Apfelmark mit Mandel-Zimt-Creme
  4. Cunkey-Monkey-Muffins
  5. Schoko-Grießbrei mit Banane

Tipp: Küchenwaage

Wichtig: Macht nicht den gleichen Fehler wie ich und trackt nach Gefühl! Ein Wendepunkt in meiner YAZIO Erfahrung war, als ich feststellte, dass trotz des täglichen Trackings sich rein gar nichts an meinem Gewicht verändert. Erst nach einigen frustrierten Wochen bekam ich den Tipp, dass ich vermutlich hochkalorische Lebensmittel in der Menge falsch einschätze. Eine Küchenwaage musste her. Seitdem wiege ich mein Essen ab und gebe es genau in die YAZIO-App ein. Und Tata: Endlich stimmt das Ergebnis mit meinen Zielen überein.

Hast du schon einmal eine Kalorienzähler-App genutzt? Wie waren deine Erfahrungen?

Deine Franzi