[Werbung/ Testprodukt]

Einen Termin beim Hautarzt zu bekommen kann dauern. Dermanostic verspricht eine schnelle und bequeme Behandlung via App. Ich habe die Online-Hautärzte getestet.

Du schaust morgens in den Spiegel und entdeckst einen unschönen Ausschlag. Oder vielleicht kämpfst du neuerdings mit Unreinheiten und Entzünden im Gesicht, die du mit normalen Kosmetika nicht in den Griff bekommst.

Bei solchen Fällen wäre eine Vorstellung beim Hautarzt das richtige Vorgehen.

Dumm nur, dass ein Termin beim Hautarzt schon mal dauern kann. Auch bei akuten Erkrankungen.

Auf der anderen Seite schieben wir Arztbesuche bei nicht dringlichen Geschichten gerne vor uns her. So ein Facharztbesuch kann schließlich schon mal einen halben Tag kosten. Mal abgesehen davon, dass wir uns in der Corona-Zeit auch nicht dem Risiko im Wartezimmer und Co. aussetzen wollen.

Die Dermanostic App verspricht Abhilfe. Hier wirst du schnell und unkompliziert online von Hautärzten behandelt. Ich habe mir die App einmal genauer angesehen und einen Hautpflegeplan erstellen lassen.

Dermanostic App – das steckt dahinter

Ein örtlich und zeitlich flexibler Zugang zum Dermatologen, um akute und chronische Hautveränderungen schnell abklären zu können – das ist das Ziel von Dermanotic und den Ärzten, die hinter dieser App stehen.

Die Funktionsweise ist einfach: Du registrierst dich in der Dermanostic App, lädst drei Bilder deiner Haut-, Haar- oder Nagelveränderung hoch und beantwortest anschließend einen Fragebogen.

Dermanostic App Startseite

Innerhalb von 24 Stunden schaut sich ein Dermatologe deinen Fall an, stellt eine Diagnose mit Therapieempfehlung und Rezept.

Eine Behandlung kostete 25 Euro. Laut eigener Aussage werden rund 89% der Fälle erfolgreich behandelt, ohne dass ein weiterer Termin notwendig ist.

Für was und wen ist die Online-Behandlung

Über die App kannst du akute Hautveränderungen und Erkrankungen behandeln lassen. Darüber hinaus ist aber auch eine allgemeine Haut- und Haaranalyse mit Pflegeempfehlungen möglich.

Die Behandlung ist für Frauen und Männer sowie Kinder jeden Alters möglich. Als Erziehungsberechtigter kannst du auch für deine Kinder eine Behandlung in Anspruch nehmen.

Als Muddi von zwei Jungs weiß ich, dass hier öfter einmal die ein oder andere Ausschlag-Überraschung beim morgendlichen Anziehen auf einen warten kann…

Meine Erfahrung mit Dermanostic

Im vergangenen Jahr hatte ich einige Hautprobleme – namentlich Pickel und Entzündungen – die ich zwar mittlerweile halbwegs im Griff habe, aber dennoch eine professionelle Meinung einholen wollte.

Die App

Als Erstes lud ich mir  im Google Play Store meines Vertrauens die Dermanostic App heruntergeladen und habe mich dort registriert.

Die Funktionen der App sind sehr übersichtlich gestaltet. Auf der Startseite wird deine Befund-Historie angezeigt. Es gibt einen Button um einen „neuen Fall“ anzulegen, ein Postfach mit allen Benachrichtigungen sowie eine Möglichkeit deine Einstellungen zu ändern. Dort findest du unter anderem auch ein Hautlexikon, Kontaktmöglichkeiten und die Datenschutzbestimmungen.

Behandlung veranlassen

Um die Behandlung zu starten, legst du einen neuen Fall an.

Hier wirst du zunächst aufgefordert drei Bilder der Haut(-veränderung) hochzuladen.

  • 1x mit einem Abstand von 30 cm
  • 2x mit einem Abstand von 10 cm aus unterschiedlichen Winkeln

Du kannst die Bilder direkt in der App schießen oder aus deiner Galerie hochladen. Für eine bessere Bildqualität wird die Rückkamera empfohlen.

Bildupload für Dermanostic App

Mein Tipp: Bereite die drei Bilder in Ruhe vor. Bei Bildern vom Gesicht oder den Haaren lässt du dir am besten helfen. Und denk daran eventuelle Filter auszustellen. Die Portrait-Funktion z.B. arbeitet oftmals mit integrierten Weichzeichnern!

Nach dem Bildupload wählst du die Kategorie deines Anliegens – in meinem Fall der Haut- und Haarpflegeplan. Anschließend beantwortest du noch einige Fragen, um deinen Fall zu konkretisieren. Also z.B. seit wann die Hautveränderung vorliegt, ob die Haut juckt etc. Die Fragen werden sich sicherlich pro Kategorie leicht unterscheiden.

Dermanostic Fall anlegen

Die Fragen sind natürlich sehr medizinisch, auch wenn du „nur“ einen Hautpflegeplan möchtest. Lass dich davon nicht irritieren und beantworte die Fragen einfach so gut wie möglich. Zum Abschluss hast du die Möglichkeit auf Anmerkungen in einem freien Textfeld. Hier kannst du im Zweifel noch einmal dein Anliegen konkretisieren.

Jetzt musst du nur noch bezahlen und deine Daten abschicken – fertig!

PS: Eine Diagnose und Behandlung ausschließlich auf Basis von drei Fotos kommt dir jetzt vielleicht unzureichend vor. Manchmal ist es das vielleicht auch.

Aber wie oft war ich schon zwei Stunden im Wartezimmer gesessen, nur damit der Arzt dann gefühlt drei Sekunden auf den Ausschlag geschaut hat. Die meisten Hautveränderungen können erfahren Hautärzte gut via Blickdiagnose einschätzen.

Diagnose und Therapie

Dermanostic verspricht eine Behandlung innerhalb 24 Stunden. In meinem Fall bekam ich keine zwei Stunden später bereits den „Befund“ inklusive Hautpflegeplan und einem Rezept.

In einem mehrseitigen Bericht erläuterte mir Dr. med. Estefania Lang, dass ich eine Mischhaut habe, mit sehr trockenen Wangenpartien und Unreinheiten im Bereich der T-Zone.

Neben allgemeinen Tipps zur Ernährung und Pflege für eine schöne Haut enthält der Pflegeplan konkrete Empfehlungen für Cremes, sowie Tipps zu Peelings und Reinigung der unterschiedlichen Gesichtsbereiche.

Dermanostic App Diagnose

Insgesamt ist der Hautpflegeplan eher nüchtern gehalten und auf das Wesentliche beschränkt – wie Ärzte das eben so machen. Du darfst hier keine ausführliche Pflegeroutine inkl. Fältchenbehandlung oder Tipps für einen strahlenden Teint erwarten – wie du das vielleicht von deiner Kosmetikerin kennst. Wenn du hierzu Fragen hast, musst du dies konkret im Freitextfeld anmerken.

Schön finde ich, dass der Bericht konkrete Empfehlungen – also Marke und Typ – für Cremes enthält. Zusätzlich hätte ich mir dies allerdings auch auf Basis von Wirkstoffen gewünscht bzw. eine Erklärung, warum gerade diese Cremes gut geeignet sind.

Dermanostic Rezept

Neben dem Hautpflegeplan stellte mir Dr. med. Estefania Lang ein privates Rezept für ein Gel mit Azelainsäure aus, dass Unreinheiten bekämpft und für ein schöneres Hautbild sorgen soll. Das Rezept wurde noch am selben Tag direkt an meine Stammapotheke übermittelt und war zur Abholung bereit. Du kannst dir das Rezept aber auch kostenfrei per Post nach Hause schicken lassen.

Dermanostic App Rezept holen

Zu Erfolg oder Misserfolg des Gels kann ich leider noch nichts sagen, da erste Hautverbesserungen erst nach circa 4 Wochen zu erwarten sind.

Behandlungskosten

Die Behandlung oder Erstellung eines Hautpflegeplans kostet bei Dermanostic 25 Euro. Zu Bezahlen vorab via Paypal oder Kreditkarte.

Privatversicherte können die Kosten der Behandlung und des Rezeptes in der Regel bei ihrer Krankenkasse einreichen. Gesetzlich Versicherte müssen sie selbst tragen.

Bei akuten Hautproblemen würde ich bei diesem Betrag überhaupt nicht zögern. Während meiner zweiten Schwangerschaft hatte ich plötzlich Haarausfall. Bis zum Termin vier Wochen später waren schon ganze Bereiche kahl.  Da hätte ich auch 125 Euro gezahlt…

Und sollte trotz guter Bilder keine Diagnose möglich sein, wird der Betrag wieder erstattet.

Wirklich verlieren kannst du also nicht wirklich.

Dermanostic Rabattcode

Du möchtest Dermanostic selbst ausprobieren? Mit dem Gutschein VIVABINI20 bekommst du 20% Rabatt auf die Behandlung und zahlst damit nur noch 20 statt 25 Euro. Den Code kannst du im letzten Schritt der Fallerstellung bei der Bezahlung einlösen.

Meine Bewertung zu Dermanostic

Grundsätzlich finde ich die Online Hautärzte eine super Sache – für akute Erkrankungen aber auch für allgemeine Hautveränderungen wie Unreinheiten und trockene Stellen oder die Bestimmung des Hauttyps.

Ja, es kostet was und gesetzlich versicherte müssen diese Kosten selbst tragen. Eine schnelle und unkomplizierte Abklärung von Hautproblemen sind mir die 25 Euro aber allemal wert.

Die Bestimmung meines Hauttyps und den Pflegeplan empfinde ich als hilfreich. Ich hätte mir lediglich mehr Detailinformationen zu geeigneten oder auch ungeeigneten Wirk- und Inhaltsstoffen sowie Treatments gewünscht, um zukünftig mehr Sicherheit in der Auswahl meiner Kosmetika zu bekommen.

Ein toller Zusatznutzen ist hingegen, dass deine Pflegeroutine – wenn sinnvoll – mit verschreibungspflichtigen Wirkstoffen ergänzt wird, die gezielt auf dein Hautbild einzahlen.

Hast du schon mal eine Online-Behandlung in Anspruch genommen? Welche Erfahrung hast du gemacht – erzähle es mir gerne in den Kommentaren!

Silvia

Mehr zum Thema Gesundheit