Bauchtaschen haben ihr angestaubtes Touristenimage hinter sich gelassen und sind eines der heißesten Accessoires des Jahres. Ich zeige euch meine liebsten Varianten, Bauchtaschen zu kombinieren.

Taschen müssen bei mir immer die die perfekte Kombination zwischen trendy und praktisch sein. Sprich: ich habe gerne die Hände frei. Bevor ich mir aber einen Jack Wolfskin-tausend-praktische-Fächer-Rucksack umschnalle friert die Hölle zu (sorry Jack Wolfskin).

Da kommt mir der Bauchtaschentrend gerade recht. Während diese Taschen in meiner Jugendzeit noch den Sexappeal hochgezogener Tennissocken ausstrahlten, sind es heute stylische Accessoires, deren Charme auch ich mich nicht erwehren kann.

Nicht dass ich es hätte tun wollen 😉

Bauchtasche dreimal anders stylen

Eine Tasche umzuhängen ist natürlich keine Raketenwissenschaft. Nichtsdestotrotz gibt es immerhin drei unterschiedliche Möglichkeiten eine Bauchtasche zu tragen – und die möchte ich dir nicht vorenthalten.

Bauchtasche crossbody stylen

Meine allerliebste Weise, die Bauchtasche zu kombinieren, ist sie quer über den Oberkörper zu drapieren – crossbody wie es neudeutsch heißt.

Bauchtasche zu unifarbenem shirt stylen

Bauchtasche crossbody stylen

Diese Trageweise sieht nicht nur super lässig aus. Die Bauchtasche macht aus jedem schnöden Jeans-Shirt-Outfit einen richtig trendigen Look. Damit die Tasche richtig wirken kann, sollte auf dem Oberteil allerdings nicht zu viel los sein. Weniger ist hier eindeutig mehr.

Bauchtasche cross body Outfit

Eine Crossbody-Bauchtasche macht jedes Outfit stylisch

Bauchtasche alla „Belt with Benefits“

Eine doppelte Funktion nimmt die Bauchtasche beim Styling mit Kleidern ein. Hier dient sie nämlich als Zwei-in-Eins-Accessoire auch als Gürtelersatz.

Bauchtasche als Gürtelersatz zum Kleid

Die Bauchtasche dient als Gürtelersatz beim Kleid

Die Bauchtasche gibt dem Kleid nicht nur ein stylisches update, sie ist auch noch ungemein praktisch. Kleine, weiche Bauchtaschen kannst du den ganzen Tag über tragen, ohne dass sie z.B. beim Sitzen stören. Was sonst mal schnell in die Hosentasche gesteckt wird – und wir mit Kleid gern mal ohne Verstauungsmöglichkeit doof dasteht – landet jetzt eben im Bauchtässchen.

Bauchtasche als praktisches Accessoire zum Kleid

Kleine Bauchtasche dient als Hosentaschen-Ersatz

Win-win sag ich nur.

Labelliebe

Die süße Bauchtasche aus Denim stammt von Bridge&Tunnel. Das hamburger Label recycelt alte Jeans und kreiert aus ihnen Schönigkeiten wie Taschen, Kissenhüllen oder Jacken. Wer möchte kann sogar seine eigene Jeans in ein Wunschunikat upcyceln lassen.

Bridge & Tunnel upcycling Jeans

Foto: @Bridge&Tunnel/ AVOW

Bauchtasche klassisch kombinieren

Last but not least kannst du die Bauchtasche natürlich auch ganz Oldschool um die Hüfte schlingen.

Bauchtasche um die Hüfte gestylt

Klassische Trageweise der Bauchtasche

Die Tasche sollte locker auf der Hüfte getragen werden. Blos nicht festzurren. Ich style dazu immer weitere Oberteile, die dann lässig auf der Bauchtasche aufliegen. Alternativ kannst du auch eine weite Hose oder ausgestellten Rock zu einem engen Oberteil tragen.

Bauchtasche mit Oversize Sweatshirt kombiniert

Bauchtasche lässig auf Hüfte zum lockeren Sweatshirt

Allover enge Klamotten in Kombination mit einer Tasche um den Bauch erinnert mich zu sehr an den Touristenwalk über die Promenade. Kann man machen, muss man aber nicht.

Tipp: die Inneren Werte der Bauchtasche

Es gibt genau drei Teile, ohne die ich nie aus dem Haus gehe: Handy, Schlüssel und Geldbeutel.

Die ersten beiden Must haves passen wunderbar in die Bauchtasche. Aber der Geldbeutel? Wir Frauen – und da schließe ich mich ein – haben doch eher das Modell Alles-mit-dabei-und-im-notfall-könnte-ich-damit-jemanden-niederschlagen im Täschelein.

Nun, auch dafür gibt es eine Lösung: Miniportemonnaies*. In diese kleinen Raumsparwunder passt alles Notwendige rein. Und dabei sind sie meist nicht größer als Kreditkarte & Co, die darin Platz finden.

Am Anfang vielleicht etwas ungewohnt, aber wo ein Wille ist…

Silvia

*Amazon Affiliate-Link