//Glamour Beauty Festival: Beauty-Mekka oder Kaffeefahrt?

Glamour Beauty Festival: Beauty-Mekka oder Kaffeefahrt?

Das Glamour Beauty Festival: Die Veranstaltung der gleichnamigen Zeitschrift verspricht ein Wochenende voller Beauty-Trends und Treatments sowie Tipps rund um Pflege, Styling und Ernährung. Doch hält das Event, was es verspricht oder handelt es sich um eine Beauty-Kaffeefahrt?

02. Juni 2018, vier Uhr dreißig Samstagmorgen: Der Wecker klingelt. Zeit zum Aufstehen. Denn es ist soweit. Heute fahre ich mit einer Freundin auf das Glamour Beauty Festival nach München. Wir freuen uns auf einen tollen Mädelstripp voller Beauty Treatments, Tipps rund um die richtige Gesichtspflege und ein typgerechtes Make-up.

Laut Beschreibung erwarten uns auf dem Event die Experten unter anderem von Rituel, Shiseido, Pixi, Benefit, Dr. Hauschka, Clarins und Artdeco. Es werden Beauty Workshop und Beauty Talks angeboten. Darüber hinaus kündigt Glamour Geschenke und Gewinnspiele von Niessing, GHD oder auch Dr. Jart an. Und natürlich, nicht zu vergessen, gibt es zum Abschluss für jeden Besucher eine prall gefüllte Goodie Bag mit Produkten der Austeller. Kostenpunkt des Ganzen: 55 Euro.

Das Beauty Glamour Festival – so war es:

Kurz vor zehn Uhr morgens öffneten sich in Münchens Haus der Kunst die Tore, um einer Horde Beauty-begeisterter Mädels, Frauen, Mütter und Junggebliebener die neuesten Trends und Beauty-Behandlungen vorzustellen.

Auch wir hatten uns dort eingereiht, bestaunten extravagante Outfits und lauschten der ein oder anderen Instagram-Story-Aufnahme.

Innen angekommen gab es zum Startschuss ein Glamour-Eintrittsbändchen, einen Begrüßungsdrink von Quickcap und ein Foto auf dem pinken Glamour-Einhorn.

Das Festival konnte beginnen 😊

Ode an die Warteschlange

Gleich zu Anfang reihten wir uns in die Warteschlange von Marc Cain ein: Hier gab es im Tausch für unsere Email-Adresse eine individuell gepatchte Tote-Bag.

Dieses Schema sollte auch den Rest unseres Tages bestimmen: Schlange stehen und tauschen. Einzig das Tauschobjekt veränderte sich:

Tausche Instagram Post gegen Goodie.

Tausche Instagram Post gegen Gewinnspielteilnahme.

Im Grunde finde ich das ja in Ordnung – solche kleinen Tauschgeschäfte. So läuft das Spiel nun mal. Was ich allerdings weniger schön fand ist, dass es zu Instagram keine Alternativen gab, um auch ohne Account in den Genuss der kleinen Extras zu kommen.

Kein Facebook, kein Twitter, nichts.

Ohne Instagram warst du raus.

Die angekündigten Beauty-Behandlungen und -Beratungen hast du aber natürlich ohne Extra-Postings bekommen. Nur die Warteschlangen waren dafür zu überwinden.Glamour Beauty Festival und Yogurette Photo Booth

Nun gut. Warteschlangen waren natürlich auch zu erwarten. Was sollte sonst passieren, wenn du zweihundert Mädels in einen Raum mit zwanzig Beauty-Stationen packst?

Niemand mag Schlange stehen. Ich muss jedoch zugestehen, dass dies gut gelöst war. Die weitläufige Location hat alles ein wenig entzerrt. Es verlief alles ganz gesittet und ohne Zickereien.

Die Besucher-Austeller-Relation war ebenfalls in Ordnung. Die Wartezeiten hielten sich in erträglichen Grenzen, so dass wir auch die Chance hatten, viele Aussteller besuchen zu können.

Außer GHD.

Sorry GHD.

Aber stelle dich NICHT bei GHD an, wenn Locken nicht ganz oben auf deiner Prioritäten-Liste stehen. Nach einer dreiviertel Stunde Wartezeit, in der gefühlt drei Mädels belockt wurden, hatten wir dort aufgegeben.

Und ich habe bereut, mir früh nicht groß die Haare gemacht zu haben…

Naja, c’est la vie, wie es so schön heißt.

Echte Beautyberatung oder nur Werbedauersendung?

Beautyberatung, Tipps und Tricks rund um Pflege und Make-up: So oder so ähnlich lautete das Versprechen.

Jetzt muss einem natürlich klar sein, dass dies eine Massenveranstaltung ist. Das heißt, ich habe nicht erwartete, dass hier minutiös auf jede Teilnehmerin und ihre Bedürfnisse eingegangen werden kann.

Und natürlich veranstalten die Aussteller so eine Aktion auch nicht aus lauter Herzensgüte. Sie erwarten im Gegenzug auch eine Gegenleistung in Form von Umsatz, Adressen, Werbung, Image, oder, oder, oder…

Mit diesem Wissen im Hinterkopf war es durchaus eine gelungene Veranstaltung.

Bei den Ausstellern war von Mal-am-Glückrad-drehen bei Dr. Jart bis hin zur ausführlichen Foundation-Beratung bei Dr. Hauschka so ziemlich alles dabei. Wir haben viele Produkte getestet, Give aways abgestaubt und bei Gewinnspielen teilgenommen.

Glamour Beauty Festival Foundation Beratung bei Dr Hauschka

Nicht ganz unerwartet und allseits präsent war aber auch die ständige Aufforderung, sich und/oder die Produkte zu fotografieren und zu posten.

Es war das reinste Social-Media-Fest.

Was nehme ich von der Veranstaltung mit?

Insgesamt war es eine schöne Veranstaltung. Doch was habe ich dort nun konkret gelernt? Was nehme ich davon mit nach Hause?

  1. Das Auftragen vieler, verschiedener Produkte übereinander ist wohl normal (Serum, Primer, Glowspray, Tagescreme, Augencreme, Correction Puder, Foundation und was weiß ich noch alles).
  2. Die unteren Wimpern zu tuschen ist out. Also ab jetzt unten ohne – um (die total uncoolen) Puppenaugen zu vermeiden.
  3. Den richtigen Foundation-Ton findest du durch einen Teststreifen am Hals, nicht am Handgelenk.
  4. Den perfekten Augenbrauenbogen kannst Du anhand von drei Messpunkte ermitteln: Nasengrübchen durch Tränenpunkt – Brauenanfang; Nasengrübchen durch Pupille – höchster Punkt; Nasengrübchen durch äußeren Augenrand – Brauenende.
  5. Instagram ist das neue Facebook (sorry, ich bin schon alt, so bewusst war mir das nun nicht).
  6. Die Mode-Blogger-Wannabees erkennst du auf hundert Meilen durch ihre Mom-Jeans-Cropped-Shirt-Uniform.
  7. Dank der prall gefüllten Goodie-Bag kann ich den nächsten DM-Haul auf 2019 verlegen.
  8. GHD-Locken dauern ewig. Ewig.
  9. Schönheit und Hirnleistung gibt es jetzt aus der Kapsel: Ehrlich – die Welt wird einmal von Kapselmaschinen regiert.
  10. Hirn einschalten hilft: Erst die Stände mit den Pflegebehandlungen, dann das Make-up, und zum Schluss die Fotobooths ansteuern.

Glamour Beauty Festival_Brauen Styling

Lohnt sich das Glamour Beauty Festival oder nicht?

Nun.

Ja.

Nein.

Kommt darauf an.

Darauf, was du erwartest. Was du dir davon versprichst.

Ja, es lohnt sich, wenn …du dir einfach einen netten Mädelstag machen möchtest; …du Spaß an Vor-Ort-Behandlungen und Produktproben hast; …du einen Instagram Account besitzt und dich von ständigen Werbeaufforderungen nicht gestört fühlst; …für dich eine pralle Goodie-Bag besser ist als Sex.

Glamour Beauty Festival_Dr Jart

Bleib lieber fern, wenn …du ungern spontan neue Produkte ausprobierst (z.B. wegen Ausschlaggefahr); …du nicht fotografiert werden möchtest, geschweige denn diese Fotos auch zu veröffentlichen; …du keinen Spaß an Gewinnspielen oder Challenges hast; …für dich Schlangestehen auf der Skala gleich neben Herpes steht.

Ja, immer diese Zielkonflikte 😉

Ich für meinen Teil kann mir durchaus vorstellen, im nächstem Jahr wieder dort auf der Matte zu stehen. Dann mache ich mir vielleicht einen Plan oder zumindest eine Prioritätenliste, um das meiste rauszuholen.

Apropos rausholen: Gewinne die Glamour-Goodie-Bag

Glamour Beauty Festival Goodie Bag

Einfach bis zum 13.06.2018 hier in das Formular eintragen und schon hast du die Möglichkeit, die Glamour-Goodie-Bag zu gewinnen. Gefüllt, versteht sich 😉

Das Gewinnspiel ist beendet.


Gewonnen hat:

Theresa Geng

Herzlichen Glückwunsch!


Dann bis zum nächsten Jahr!

Silvia

2018-06-15T18:00:32+00:00 Kategorien: Mamastil|Tags: , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar