//Vivabini Shots #1/17: Mama arbeitet wieder

Vivabini Shots #1/17: Mama arbeitet wieder

Nach drei Jahren Elternzeit geht dieser Abschnitt meines Lebens nun tatsächlich zu Ende. Ab Februar gehe ich wieder arbeiten und reihe mich in die Riege der Hardcore-Halbtagsmamis. Und wisst ihr, auf was ich mich schon fast am meisten freue? – Die Abwechslung zum Mama-Alltag? Die neue Herausforderung? Das eigene Geld? – Ja, ja und ja, aber am meisten freue ich mich darauf, dass ich jetzt wieder Grund und Gelegenheit habe, mich jeden Morgen herauszuputzen, wenigstens ein bisschen!

Das Büro – meine Mama-chic-mach-Zone

Mich chic anziehen könnte ich natürlich jeden Tag. Aber ehrlich gesagt, für was? Für den Gang zum Supermarkt oder auf den Spielplatz? Nicht, dass ich Muse und Zeit dafür hätte. Früh ist es hektisch, bis alle aus dem Haus sind und danach wird es noch schwieriger. Mit Piccolo kann ich ja noch nicht einmal kurz allein auf die Toilette. Andere haben dieses Problem offenbar nicht. Wie oft war ich schon im Sandkasten gesessen und habe die durchgestylte Mami neben mir bewundert. Wie aus dem „moderne, hippe Mom“- Katalog. Die Kleidung trendy, und aufeinander perfekt unperfekt abgestimmt. Die Haare in einen künstlerischen Undone Look gezaubert. Wie machen die das bloß, fragte ich mich immer. Ich war schon stolz darauf, wenn ich mal frisch gewaschene Haare hatte.

Auch ich will eine trendy Mama sein

Wie auch immer. Bald hab ich Gelegenheit, den Kleiderstapel von unten nach oben zu wenden und die Accessoires wieder hervorzukramen. Jetzt dürfen auch einmal die Stücke ran, die sonst immer irgendwie zu schade oder zu aufwendig waren, so für den Alltag daheim. Außerdem braucht meine Garderobe ein Update, denn ich habe mir vorgenommen, auch eine trendy Mama zu werden, naja, zumindest stylischer als jetzt. Also durchforste ich die aktuellen Trends nach Mamatauglichkeit. Soweit der Plan. Einige Stücke, die mir dabei so vorschweben, stelle ich euch hier vor. Manche davon liegen im meinem Schrank, von anderen träume ich noch:

  1. Für diese Bluse war ich einige Male im H&M bis meine Größe verfügbar war. Ich wollte sie unbedingt. Und sie vereint sogar zwei Trends – Military Khaki und Pop Art. Dieses neue Lieblingsstück wartet in meinem Schrank noch auf seinen ersten Einsatz.
  2. Babys und Schmuck vertragen sich einfach nicht. Gerade Ketten sind nun mal die besten Mama-Henkel. Im Büro habe ich aber endlich die Gelegenheit, meinen Neuzugang bei den Statementketten zu tragen.
  3. Seit ich Mama bin, sind große Taschen meine Wahl Nummer 1. Da passt schließlich viel rein, und Frau will auf alles vorbereitet sein. Aber bei diesem süßen Kerlchen aus der Herrenabteilung von Deichmann konnte ich nicht wiederstehen. Fürs Büro reichen schließlich Schlüssel und Geldbeutel…
  4. Diese rosegoldenen Loafer von More Time sind einfach nur heiß und liegen mit ihrer metallic Optik voll im Trend. Mit den ersten Sonnenstrahlen werden diese Hübschen ganz sicher bei mir einziehen.
  5. Meine All-Time-Favorit-Kette darf jetzt auch wieder vom Schmuckständer. Die lange Charmkette ist ein Klassiker und im Edelstahllook einfach nur cool.
  6. Bei dieser Bluse von Esprit war es Liebe auf den ersten Blick. Ist allerdings schon länger her. Vögel sind nicht mehr hip? Mir zum Glück egal!
  7. Die Taschen von Lellor habe ich neulich erst entdeckt. So puristisch, clean und understated – definitiv auf meiner Wunschliste.
  8. Auf die neuen Schuhtrends Frühling/Sommer freue ich mich jetzt schon. Solange aber noch Schmuddelwetter angesagt ist, sind Schnürboots wie diese von Pier One die bessere Wahl – aber keineswegs die Zweite.
  9. Im Laden kam ich nur bis zum ersten Ständer, bevor meine Kinder das nörgeln anfingen. Das reichte aber auch, um diesen tollen Blouson von Tom Tailor einzuheimsen. So schön, so retro. Lieblingsstückpotenzial!
  10. Apropos Pop Art! Mit einer gepatchten Jeans wie der von Stella McCartney liebäugle ich noch. Aber vielleicht handle ich hier einfach mal gegen meine Natur und peppe eine meiner Jeans einfach selbst auf. Hey, wie schwer kann das sein?

Deine Silvia

Update: Mein Wiedereinstieg verlief dann doch ein wenig anders, und chice Klamotten waren plötzlich ganz unten auf meiner Prioritätenliste. Hier kannst du lesen was passiert ist.

 

Bildquelle: pixabay

2017-09-27T23:46:22+00:00 Kategorien: Mamaleben|Tags: |

Hinterlassen Sie einen Kommentar