//Eistee Rezepte mit Evas Teeplantage #3: Eistee für den Mama-Alltag

Eistee Rezepte mit Evas Teeplantage #3: Eistee für den Mama-Alltag

[Kooperation] Als Mama haben wir ja manchmal besondere Bedürfnisse, denn die Nächte sind meistens kurz, die Tage dafür umso länger. Nie hätte ich mir vorstellen können, wie nervenzehrend Kinder sein können. Oder wie wenig Schlaf man tatsächlich abbekommt.

Im Laufe der Zeit legen wir uns dann Strategien zurecht und ordnen unseren Tag, so dass wir diesen ohne größere Nervenzusammenbrüche überstehen. Routine hilft oder kleine Auszeiten (auch wenn es manchmal unmöglich erscheint, auch nur fünf Minuten für sich selbst frei zu schaufeln) oder auch das ein oder andere kulinarische Helferlein. Bei mir sind das Kaffee und Schokolade. Viel Kaffee und viel Schokolade. Das eine zum hoch-, das andere zum runterkommen…

Die Alternative von Evas Teeplantage

Mal abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten und den Folgen für die Figur sind beide Helferlein nicht besonderes sommertauglich: zu warm, zu schmelzig. Zum Glück wussten Julia und Alexander Poetsch vom Teefachgeschäft Evas Teeplantage auch für dieses Problem Rat. So konnten sie mir nicht nur tolle Tipps für koffeinfreie Eistee-Varianten und leckere Tees für fruchtige Kindercocktails geben, sondern hatten auch tolle Alternativen für meine Mama-Suchten parat:

Für das ultimative Hallo-Wach-Erlebnis empfehlen sie einen den Schwarztee Assam Meleng (Second Flush), denn, und ich zitiere, „wer mit diesem wundervollen rostroten Tee nicht wach wird, der ist schon tot“. Darüber hinaus ist er auch bestens geeignet um kleine Mengen Zucker und Milch hinzuzugeben, ohne an Aroma zu verlieren.

Als sommerliche Alternative zum Seelenstreichler Schokolade wird mir die Teesorte Rotbusch Limette ans Herz gelegt. Dieser wirkt nicht nur super entspannend, sondern schmeckt auch noch fruchtig frisch.

Oh bitte! Ein Tee als Alternative??

Es lag dir auf der Zunge nicht wahr? Tee, als Alternative zu Kaffee und Schokolade? Das ist ja wohl nicht mein ernst… Ganz und gar nicht! Denn während eine Tasse normal aufgebrühter Tee auch bei mir mit meiner heißgeliebten Nervennahrung nicht mithalten kann, habe ich zwei tolle Eistee-Varianten entdeckt, die Suchtpotenzial haben:

Mama Wake up: Thai Iced Tea

Das geile am Thai Iced Tea: Er ist exotisch anders, gnadenlos süffig und dabei noch super schnell gemacht. Und mit „superschnell gemacht“ meine ich kein Ratz-Fatz-30-Minuten-Gericht, für das du trotzdem erst mal eine Stunde in der Küche stehst, um alles klein zu schnibbeln. Der Thai Iced Tea dauert in der Zubereitung nicht viel länger als eine Tasse Kaffee.

Du brauchst

Assam Meleng Schwarztee für Thai Iced Tea

– Einen Schwarztee
Empfehlung von Evas Teeplantage:  Assam Meleng

– Kokosmilch

– Zucker (nach Belieben)

– Eiswürfel

 

So geht’s:

Als allererstes brühst du den Schwarztee hochdosiert auf. Das bedeutet, dass du einfach einen Löffel mehr Tee pro Tasse Wasser aufgießt. Dies ist insofern wichtig, weil der Tee später durch die Eiswürfel verdünnt wird und andernfalls zu viel an Geschmack verliert. Aber bitte den Schwarztee stattdessen nicht länger ziehen lassen. Hierdurch können sich unangenehme Bitterstoffe bilden!

Zuerst gibst du den Zucker in den heißen Tee – so löst er sich besser auf. Anschließend gießt du den Tee in ein mit Eiswürfeln gefülltes Glas. Dadurch wird er schockgekühlt, was wiederum das Bilden von Bitterstoffen verhindert. Dem kalten Tee musst du nur noch einen guten Schuss Kokosmilch beifügen und umrühren. Fertig ist der schnelle morgendliche Wachmacher. Oder Mittagswachmacher. Oder Abendswachmacher 🙂

Thai Iced Tee als Wachmacher

Mama Calm Down: Rotbuschbowle

Was gibt es schöneres im Sommer als den Tag, nachdem die Kinder friedlich in ihren Betten eingeschlafen sind,  auf der Terrasse oder dem Balkon ausklingen zu lassen, die letzten Sonnenstrahlen im Gesicht?

Damit es richtig perfekt ist, fehlt eigentlich nur noch ein leckeres, kühles Getränk! Die schnelle Rotbuschbowle ist dafür ideal.

Du brauchst:

Rotbusch Limetten Tee als Basis für Fruchtbowle

– Einen Rotbusch-Tee
Empfehlung von Evas Teeplantage: Rotbusch-Limette

– Einen Fruchtcocktail (z.B. aus dem Glas)

– Eiswürfel

– Ein hübsches Glas…

 

So geht’s:

Wie bei unserem Thai Iced Tea brühst du den Rotbusch-Tee hochdosiert auf, damit er durch die Eiswürfel nicht zu stark verwässert wird. Danach stellst du ihn erst einmal zum Abkühlen zur Seite.

Für die Fruchtbowle nimmst du dir ein hübsches Glas und füllst den Boden mit dem Fruchtcocktail auf. Anschließend gibst du ein paar Eiswürfel ins Glas und übergießt das ganze mit dem kalten Rotbuschtee: FERTIG!

Natürlich kannst du dir auch die Mühe machen und frische Früchte klein schneiden und einlegen. Aber du weißt ja, ich bin ja mehr das Faule-Küche-Mädchen 🙂

Rotbuschbowle auf Teebasis

Das war auch schon der dritte und letzte Teil unserer Eistee-Serie mit Evas Teeplantage. Im ersten Beitrag gab es leckere, koffeinfreie Eistee-Rezepte, im zweiten fruchtige Kindercocktails.

Alle Neuigkeiten, viel Wissenswertes und inspirierende Teekreationen findest du natürlich auch auf der Facebook-Seite von Evas Teeplantage und ihrem Instagram-Feed! Ein Besuch lohnt sich.

Silvia

2018-01-05T15:08:57+00:00 Kategorien: Mamaleben|Tags: , |

Ein Kommentar

  1. Natalia 25. Juli 2017 um 12:33 Uhr - Antworten

    Ich bekomme gerade so Lust auf einen Eistee! Hoffentlich wird unser Wetter bald besser.

Hinterlassen Sie einen Kommentar