//Sockomania: geile, ausgefallene, bunte Socken. Der ultimative Socken-Guide!

Sockomania: geile, ausgefallene, bunte Socken. Der ultimative Socken-Guide!

Socken, Socken, Socken… Vor allem diejenigen unter euch, die meinem Insta-Feed folgen, wissen, dass ich so eine leichte Socken-Hysterie entwickelt habe. Eigentlich trug ich bis vor kurzem nur schwarze Socken, oder transparente Nude-Söckchen – also möglichst unauffällig und unsichtbar.

Ja, und dann kam da so ein komischer Trend auf. Ein Trend, den die Cosmopolitan sogar zu den Top 10 Trend Accessoires des Jahres 2018 kürte: bunte Socken. Am besten noch in Sandalen gepackt.

WTF?

Zuerst dachte ich, die haben doch alle einen Vogel. Wieder so ein komischer Trend, den sich irgendwelche Großstadt-Fashionistas ausgedacht haben. Dort mag es ja auch durchaus seine Daseinsberechtigung haben. Aber ist das auch tragbar für den Otto-Normalo aus der Kleinstadt? Sieht das nicht eher aus nach, naja, Kindergarten?

Jaa, und dann kaufte ich mir am letzten Black Friday meine ersten bunten Socken. Danach war es um mich geschehen. Ganz ehrlich, jetzt drehe ich förmlich durch, wenn ich all die schönen, bunten und ausgefallenen Socken sehe! Ich liebe es, wenn sie aus den Schuhen spitzen oder ich damit im Haus herumlaufe 🙂

Und weil ich ja ein totales Trüffelschwein bin, immer auf der Suche nach noch ausgefalleneren, trendigeren und wilderen Exemplaren, habe ich entdeckt, dass es da draußen eine ganze Sockenwelt gibt. Eine Welt, die nur darauf wartet, erkundet zu werden.  Auf, auf zu neuen Ufern sage ich da nur.

Bunte Socken: die Klassiker

Der wohl bekannteste Shop für bunte Socken ist (zumindest in meiner Hemisphäre) Happy Socks. Dort habe auch ich meine „Einstiegsdroge“ gekauft. Es sind wirklich schöne, bunte Socken. Was du aber vielleich noch nicht weißt, bei Happy Socks gibt es auch Kompressionskniestrümpfe UND in ihrer Linie „Hysteria“ gibt es auch sehr hübsche, zartere Fashion-Variationen (diese stehen für den anstehenden Frühling auch auf meiner Wunschlist 🙂 ).

Während bei Happy Socks die bunten Muster und Bilder eingestrickt werden, so werden sie bei Wigglesteps aufgedruckt. Insgesamt sind die Designs von Wigglesteps mindestens genauso wild und ausgefallen, jedoch wird sich hier einer etwas gedämpfteren Farbenwelt bedient, und sie sind auch etwas hochwertiger in der Produktion: Das heißt, es wird nur Bio-Baumwolle verarbeitet, und sie achten auf eine integrierte Ferse sowie eine fast nahtlose Zehennaht. Hier werden also all diejenigen unter euch fündig, die es nicht ganz so grell und auch etwas feiner mögen.

Wer es nicht so gerne Allover mag oder auf Themen-Socken von Disney, Star Wars oder Hello Kitty steht, der sollte sich mal bei den Kompositionen von Stance* umsehen. Hier findet jeder Fan seinen passenden Socken.

Last but not least hab ich noch ein paar ganz süße Schnuckelchen bei NiceNiceNice* entdeckt: Hier haben es mir vor allem die Socken aus der Serie „Face“ angetan, wobei auch die anderen Designs mit ihrem geometrischen Formen und den pastelligen Farben sehr schön sind.

Mustermania: für Individualisten

So schön bunt und unterschiedlich wie diese Socken auch sind, sie haben doch eines gemeinsam: der linke und der rechte Socken eines Paares sind identisch. So funktionieren Socken nun mal, oder?

Tja, und dann kamen da ein paar gewitzte Polen um die Ecke, denen das schlicht und einfach zu langweilig war. Deshalb haben sie Many Mornings* gegründet und entwerfen fortan unter dem Motto „Gleich ist langweilig“ Sockenpaare, deren einzelne Designs unterschiedlich, jedoch gleichzeitig passend zu einander sind.

Many Mornings ungleiche Sockenpaare

Ungleiche Sockenpaare von Many Mornings

Für echte Individualisten.

Nix bunt, aber trotzdem Oho!

Ich konnte dich dennoch nicht so recht vom Hype um bunte Socken überzeugen?

Muss man mögen. Das stimmt. Aber auch wenn du kein Fan der bunten Muster bist, musst du nicht auf den Sockentrend verzichten. Socken müssen nicht kunterbunt sein, um alle Blicke auf sich zu ziehen 🙂

Wie wäre es stattessen mit Fransen? Mit Cut-Outs? Mit Spitze? In Samt oder mit Schleifendetails? Gerade jetzt für den anstehenden Frühling ziehen bei mir sicherlich die wunderschönen, transparenten Söckchen mit Blumen- und Früchtedesigns in die Accessoires-Schublade ein. Mit solchen Details wird selbst der gute alte Jeans-Shirt-Look zum angesagten Street-Style. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Eine sehr breite Auswahl solch cooler Söckchen findest du übrigens hier auf Asos*. Dort kannst du ja eh eigentlich nie was falsch machen 🙂

Socken als Geschenk

Lange Zeit galt Socken verschenken als böses No-Go. Jetzt aber sind diese Zeiten vorbei!

Theoretisch eignen sich natürlich alle oben erwähnten Varianten als ein tolles, ausgefallenes und gleichzeitig nützliches Geschenk. Und einige bieten ihre Socken auch in schönen Kartons, Boxen oder Geschenkverpackungen an.

Wem dies jedoch alles noch zu langweilig ist, für den habe ich hier den ulimativen Socken-Geschenke-Tipp:

Von Doiy* (über Amazon) gibt es kultige, bunte Socken verpackt als Sushi, als Fisch, als Eis-am-Stiel oder auch als Kaktus. Geiler wird es nicht mehr!

DOIY Maki Socks

Soviel zu meinen Entdeckungen aus der Sockenwelt! Zum Selberwünschen oder zum Verschenken immer eine gute Idee. Und natürlich gilt das nicht nur für uns Damen 🙂 Bei den meisten hier aufgelisteten Labels gibt es natürlich auch tolle Designs für die Herren der Schöpfung und für die lieben Kleinen.

Psst… noch mehr tolle Geschenkideen für Frauen und auch Männer findest du übrigens in meinem Artikel: Ausgefallene und nützliche Geschenke unter 20 Euro.

Hast du noch sockige Geheimtipps? Dann immer raus damit!

Silvia

*Affiliate-Link

2018-05-06T10:58:52+00:00 Kategorien: Mamastil|Tags: , |

2 Comments

  1. kunterbunt79 8. Februar 2018 um 11:46 Uhr - Antworten

    oh, die Netzsocken sind mal toll

    • Silvia 12. Februar 2018 um 8:32 Uhr - Antworten

      Hallo!
      ja, ich finde sie alle schön, wobei es mir für den Frühling vor allem die Nylons mit Extra angetan haben 🙂

      LG Silvia

Hinterlassen Sie einen Kommentar