Kleider sind feminin, Kleider sind praktisch: Bei den Einteilern musst du dir keine großen Gedanken machen, wie du sie kombinierst. Oder etwa doch? Ich zeige dir verschiedene Styling-Ideen für Kleider passend zu jedem Anlass und jeder Jahreszeit.

Lange Zeit habe ich ja keine Kleider getragen. Also überhaupt keine.

Jetzt entdecke ich langsam diese Einteiler wieder ganz neu für mich. Sie sind ja auch wirklich praktisch: die oftmals schwierige Entscheidung welches Oberteil mit welchem Rock oder Hose zusammen passen fällt schließlich weg.

Also Kleid anziehen – fertig?

Naja, nicht ganz. Schließlich bleibt stehts die Frage nach den passenden Schuhen. Bei kühleren Temperaturen auch die Frage nach der Jacke. Und wenn man – wie ich – ungern immer das Gleiche trägt, dann auch die Frage nach variablen Kombinations-Möglichkeiten.

Kleider kombinieren

Kleider kombinieren ist ganz einfach: zumindest dann, wenn du dich von langweiligen Konventionen „wie Kleider getragen werden sollten“ löst.  Ich zeige dir meine liebsten Styles.

Welche Schuhe zum Kleid?

Hach ja, jedes Outfit steht und fällt mit den Schuhen. Du kannst dir noch so viel Mühe machen, mit den falschen Schuhen ist der ganze Look ruiniert. Deshalb auch das Wichtigste am Anfang.

Kleid mit Heels kombinieren

Heels zum Kleid ist ja der Klassiker. Diese Kombination trage ich persönlich aber nur am Abend oder zu einem Event. Pumps, Sandaletten und Co. geben deinem Outfit immer einen formellen Charakter. Beispielsweise bekommt das farbenfrohe Sommerkleid von Esprit – die übrigens in der neuen Kollektion auch viele Kleider aus nachhaltigen Stoffen haben – mit Heels sofort einen festlichen Look.

Kleid mit Blazer und Heels kombinieren

Chic: Blumenkleid mit Heels, Blazer und Gürtel

Mit ausgefallenen Heels kannst du auch wunderbar unifarbene und zurückhaltende Kleider einen markanten Look mit Wow-Faktor geben. Es lohnt sich eben immer wenigstens ein paar Knallerheels zu Hause zu haben 😉

Kleid mit Sneaker kombinieren

Sneaker kannst du heutzutage zu Allem tragen. Sneaker lassen dich immer dynamisch und sportlich wirken. Als Kleinkind-Mama sind diese Schuhe fast immer meine erste Wahl. Schließlich weist du nie, wann du das nächste Mal den vors Auto flitzenden Dreijährigen einfangen musst…

Sneaker sind aber nicht nur praktisch und bequem. Ich liebe vor allem den coolen Stilbruch zwischen femininen Kleidern und sportlichen Turnschuhen. Gerne auch in Kombination mit den aktuell im Trend liegenden Ugly Sneaker – zumindest in der light Version 😉 Das schlichte Printkleid vom nachhaltigen Label Armedangels in Kombination mit roten Sneaker gehört zu meinen Lieblingslooks.

Kleid mit Sneaker kombinieren

Dynamischer Stilbruch: Blümchenkleid mit knalligen Sneaker

Sneaker nehmen darüber hinaus eleganten Kleider den festlichen Charakter. Mit Sneaker kombiniert, kannst du auch öfter die Kleider aus dem Schrank holen, die sonst nur auf besonderen Anlässen wie Geburtstag oder Hochzeit zum Einsatz kommen.

Kleid mit Boots kombinieren

Boost sind vor allem bei kühleren Temperaturen und Schmuddelwetter eine gute Alternative. Auch hier setzte ich gerne auf Gegensätze: zu meinem mädchenhaften Latzkleid – ebenfalls von Armedangels – kombiniere ich am liebsten knöchelhohe Chelsea- und Bikerboots oder auch Doc Martens.

Kleid mit Blazer und Boots kombinieren

Lässig und markant: Chelsea Boots und Blazer zum Latzkleid

Zugegebenermaßen bin ich kein Fan von kniehohen Stiefeln zum Kleid. Mag sein, dass mich diese Kombo durch 20 Jahre aktiven Reitsport einfach zu sehr an Pferdestall erinnert…

Unabhängig davon finde ich diesen Look einfach nur konservativ und nicht gerade schmeichelhaft.  Wenn Stiefel und Rock sich überlappen, trägt es auf. Ist nur das Knie zu sehen, betonst du damit die unschönste Stelle an deinem Bein (denn wer hat schon schöne Knie?).

Zeige Bein – das ist mein Motto!

Welche Jacke zum Kleid?

Kühle Tage, verdeckte Schultern bei der kirchlichen Trauung oder einfach als Styling-Variation: Es gibt viele Gründe eine Jacke zum Kleid tragen zu wollen.

Kleid mit Blazer kombinieren

Der Blazer zum Kleid ist eigentlich immer eine gute Idee. Er ist chic und lässt dich auch noch kompetent wirken (das ist wissenschaftlich bewiesen!). Dementsprechend sind Blazer meine liebsten Kombinationspartner fürs Büro und für Feierlichkeiten jeder Art.

Blazer sind außerdem noch richtig praktisch: du kannst sie Indoor als Teil des Outfits tragen; sie dienen aber genauso gut als Übergangsjacke im Frühjahr und Herbst.

Kleid mit Cardigan kombinieren

Cardigans sind eine einfache Möglichkeit, aus dünnen Kleidern kuschelwarme Outfits zu zaubern. Schließlich ist nichts ist schöner an einem kalten Tag, als sich in einen dicken Grobstrickcardigen zu kuscheln. Auf diese Weise kombiniert begleitete mich auch das Hemdblusenkleid von b.Young durch Herbst und Winter.

Kleid mit Cardigan kombinieren

Wärmt und kaschiert: Blusenkleid mit Cardigan und Boots

Für alle, die von Bauch, Po oder der Hüfte ablenken wollen, sind lange Cardigans perfekte Kombinationspartner – sie kaschieren durch die offene Trageweise kleine Speckröllchen.

Kleid mit Jeans- und Lederjacke kombinieren

Jeans- und Lederjacken verleihen jedem Kleid eine Portion Lässigkeit. Die Jeansjacke ist dabei noch ein bisschen mehr casual: mit Sneaker kombiniert ist dieses Outfit perfekt für den Stadtbummeln geeignet.

Kleid mit Jeansjacke und Sneaker kombinieren

Casual Look: Blumenkleid mit Jeansjacke und Sneaker

Mit Lederjacke sieht jedes Kleid gleiche eine Spur cooler und edgy aus. Zum abendlichen Date noch ein paar heiße Heels dazu und dich lässt sicherlich keiner an der Bordsteinkante stehen 😉

Kleid im Winter kombinieren

Kleider sind nicht nur etwas für den Sommer. Neben Exemplaren aus dickeren Materialien wie Strick oder Cord, kannst du mit ein paar warmen Outfit-Ergänzungen auch dünne Kleider das ganze Jahr tragen.

Kleid mit Pullover kombinieren

Um Sommerkleider winterfit zu machen, kommt wieder mein liebster Stylingfreund zum Einsatz: der Stilbruch.

Neben warmen Cardigans – wie weiter oben beschrieben – kannst du auch ohne Weiteres Pullover zum Kleid kombinieren. Mit einem locker fallenden Strickpullover darüber kannst du es als Rock tragen. Eine grobe Strickqualität über einem feinen Sommerkleid gibt einen spannenden Kontrast.

Anders herum kannst du bei Latzkleidern oder Hängerchen den (dünnen) Pullover auch darunter tragen. Das ergibt nochmal einen ganz neuen Look. Thermostrumpfhose und Boots dazu – fertig ist das Winter-Outfit.

Kleid mit Pullover kombinieren

Für kühle Tage: Pullover unterm Latzkleid mit Boots

Kleid mit Hose kombinieren

Jeans oder weite Hose unter dem Kleid war ja mal ziemlich angesagt. Aber ehrlich gesagt wurschtelt das einfach nur und/ oder es zeichnet sich die Hose ab. Für diese Kombo müsste das Kleid ziemlich locker geschnitten sein, oder eine Nummer größer sein als normal…

Nope – nix für mich.

Ein wirklich toller Kombipartner zum Kleid und eine gute Alternative zur Strumpfhose sind dagegen Lederleggins und Jeggins. Diese tragen nicht auf, geben dem Look aber einen neuen Pfiff. Mein Favorit diesen Winter: Lederleggins unterm Blusenkleid.

Kleid mit Leggins und Pullover kombinieren

Winterliche Alternative: Kleid mit Lederleggins und Pullunder

Wie du siehst, Kleider können vielseitig für jeden Anlass und für jede Jahreszeit kombiniert werden. Trau dich ruhig auch ungewöhnliche Kombinationen auszuprobieren.

PS: Ich habe noch weiter Styling-Tipps auf Lager. Denn langweilige Mode kann ja jeder 😊

Styling Tipps

.

Silvia