[Anzeige] Heutzutage ist ja alles digital. Du schreibst keine Briefe mehr, sondern nur noch Emails oder Whatsapp. Wir bezahlen mit Plastikkarten oder per Knopfdruck über’s Händy. Und deine Festplatte ist voll von Fotos – dafür die Wände meistens leer. Von all den Sachen, die ich noch aus meiner Kindheit kenne – sei es die Telefonzelle, die Brieffreundschaft oder die Kassette  – gibt es nur eine, die geblieben ist, wie sie schon immer war: Wenn wir in den Urlaub fahren, schicken wir liebe Grüße auf Postkarten in die Heimat.

Dank Postando, einer App, mit der du Postkarten selbst gestalten kannst, hat diese letzte Bastion jetzt ein tolles, modernes Makeover bekommen.

Postkarten selbst gestalten leicht gemacht

Mit der kostenlosen Postando Postkarten App für iPhone und Android kannst du deine Fotos in wenigen Schritten in eine hochwertige Postkarte verwandeln und direkt, weltweit versenden. Und das ohne lästige Registrierung, ohne vorherige Bildbearbeitung: schnell, einfach, bequem.

GENIAL!

Deine Urlaubsgrüße werden dadurch nicht nur viel individueller und persönlicher, sondern es entfällt auch der lange Weg des Postkarten-Kaufens, des Postkarten-leserlich-Schreibens und die Jagd nach Briefmarken und Briefkasten.

Die App stellt dabei eine kleine, aber feine, und vollkommen ausreichende Auswahl an Layoutmöglichkeiten, Schriftarten und -farben zur Verfügung, mit der du deine Postkarten individualisieren kannst. Darüber hinaus gibt es auch schöne Motivvorlagen, aus denen du dich bedienen kannst. Wenn du darüber hinaus noch mehr zu den Funktionalitäten und technischen Details der App erfahren möchtest, kann ich dir den  Postando-Testbericht der lieben Katharina von Kinderleute ans Herz legen.

Viel lieber möchte ich dir noch ein wenig Inspiration mit auf den Weg geben, wofür die gute alte Postkarte dank Postando nun auch noch alles super geeignet ist – denn um nur Urlaubsgrüße zu versenden, ist sie fast zu schade…

Die Postkarte wird zum Alleskönner

Enkelpost an die Großeltern

Wenn Oma und Opa nicht gerade ums Eck wohnen, sehen sie ihre Enkel meistens lange nicht so oft wie dies wünschenswert ist. Zu Weihnachten gibt es dafür dann den Fotokalender, ein Fotobuch oder eine schöne Collage um sie wenigstens ein bisschen am Leben und der Entwicklung ihrer Enkel teil haben zu lassen. Vielleicht mailst du ab und zu auch ein paar Bilder oder schickst einen Link zu deiner Dropbox mit den Schnappschüssen vom letzten Ausflug oder Urlaub.

Jetzt sind unsere Eltern ja nur in seltenen Fällen absolute Digital- und Internetverweigerer. Aus Erfahrung weiß ich aber, dass, egal wie fortschrittlich digital sie auch sein mögen, sie trotzdem gerne etwas in der Hand haben. Zum Aufhängen, zum Abheften und zum Rumreichen. Und das möglichst auch öfter als einmal im Jahr…

Nun, ab jetzt kannst du ganz unkompliziert den Großeltern eine Postkarte mit dem neuesten Entwicklungsschritt, dem neuen Haarschnitt, dem neuen Kleid oder einfach einem besonders schönen Schnappschuss schicken. Ganz aktuell. Immer wieder. Eine Postkarte ersetzt natürlich nicht den Besuch, aber versüßt die Wartezeit.

Momentaufnahmen festhalten für dich und andere

Wer von uns hat nicht die Festplatte voll von Baby- und Kinderfotos, von Schnappschüssen vergangener Geburtstags- und Hochzeitsfeiern oder dem letzten Krabbelgruppentreffen. Und ganz ehrlich, wie oft lässt du diese Fotos entwickeln? Wie oft hängst du neue Fotos an die Wand oder verschenkst diese an Freunde und Verwandte?

Versende doch Postkarten der schönsten Aufnahmen. Oder erstelle kleine Collagen der besten Momente des letzten Monats, des Urlaubs oder der Familienfeier. Eine Postkarte ist schnell erstellt und an der Magnettafel oder dem Kühlschrank auch noch richtig dekorativ. Deine Freunde, Verwandte oder auch du selbst, können sich an diesen kleinen Erinnerungen immer wieder erfreuen. 

Mit eigenen Fotos Postkarten selbst gestalten mit Postando App Individuelle Postkarten selbst gestalten mit Postando App

Die schnelle Einladung, Glückwünsche oder Dankeskarte

Wie oft stand ich schon an diversen Kartenständern im Supermarkt, im Buchladen oder am Kiosk, um eine schöne und auch zum Empfänger passende Geburtstags-, Glückwunsch-, oder Dankeskarte herauszusuchen. Und dann liegt sie meistens noch ewig daheim auf der Konsole. Einfach weil ich keine Muse habe, sie zu schreiben oder zur Post zu bringen, denn natürlich habe ich keine einzige bescheuerte Briefmarke daheim.

Manchmal ist es schon peinlich, sie überhaupt noch abzuschicken.

Auch dieses Problem ist mit Postando gelöst! Schnell ein Familienselfie gemacht oder eben aus den Motivvorlagen etwas passendes herausgesucht. Ein paar Zeilen dazugeschrieben, und schon sind deine Glückwünsche, deine Einladung oder das kleine Dankeschön auf dem Weg.

Und was kostet das Ganze?

Eine Postkarte kostet inklusive Versand standardmäßig 1,99 Euro. Im Vergleich zum Durchschnittspreis einer Postkarte von circa 1 Euro plus 0,45 Euro Versand innerhalb Deutschland (DHL) erscheint dieser Preis natürlich erst einmal eine Schippe höher. Naja, je nachdem, wie viel dir deine eigene Zeit wert ist und die Nerven, die du dadurch schonst 🙂

Und mal ehrlich, wir geben soviel Geld für Scheiß aus. Herrje, die Plörre an der Tankstelle kostet mehr. Und die verbreitet mit Sicherheit nicht so viel Freude wie eine schöne, persönliche Postkarte.

Außerdem dreht sich dieses Bild schnell, sobald du deine Postkarten ins Ausland schicken möchtest oder aus dem Ausland zu deinen Lieben nach Hause: dann zahlst du nämlich mal eben zwischen 0,90 Euro bis zu 2,50 Euro Versand! Postando erhebt hier keinen Aufpreis.

Darüber hinaus habe ich für dich natürlich auch noch ein Extra-Schmankerl:

Mit dem Gutscheincode „vivabini“ zahlst du pro Postkarte nur 1,79 Euro und sparst damit 20 Cent. Und zwar jedes Mal, für ein ganzes Jahr lang (Angebot gültig bis zum 31.08.2018) 🙂 

Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren und Postkarten versenden!

Silvia