Das neue Jahr steht in den Startlöchern und es ist mal wieder Zeit für die guten Vorsätze. Ein beliebter Vorsatz ist, sich gesünder zu ernähren oder seine Essgewohnheiten zu ändern.  Als Mama musst du aber nicht auf das neue Jahr warten. Denn mit Geburt deines Kindes startet ganz automatisch ein Veränderungsprozess in Sachen Ernährung und Essverhalten. Diese Veränderungen sind schleichend und werden auch nicht gleich bewusst wahrgenommen. Und plötzlich stehst du da und fragst dich, wann du damit angefangen hast:

  1. Bananen sind dein ständiger Begleiter und ein Evergreen beim Backen.
  2. Neben dem Herd stehen keine Gewürze mehr.
  3. Salz ist dein Staatsfeind Nr 1.
  4. Dicht gefolgt vom Zucker.
  5. Lauwarm ist das neue heiß.
  6. Beim Essen pickst du aus deinem Gemüse zuerst das heraus, was dein Kind auf keinen Fall mag, in der Hoffnung, dass er heute vielleicht doch noch Gemüse essen will.
  7. Du mutierst zum natürlichen Resteverwerter und machst damit sogar dem Familienhund Konkurrenz.
  8. Du beschränkst den Genuss von Limo und Süßigkeiten auf den Abend, tagsüber gibt es nur Wasser und Apfelspalten.
  9. Im Lokal bestellst du nur noch Gerichte, auf denen mindestens eine Komponente garantiert deinem Kind schmeckt.
  10. Deine Lieblingseisdiele ist die mit der besten Spielecke.

Kommt dir das ein oder andere bekannt vor? Welche Veränderungen im Essverhalten kannst du bei dir beobachten?