Ich freue mich, dir heute Claudia und ihren tollen Blog DIYdekoideen präsentieren zu dürfen. Ich selbst bin ja keine Bastelmaus, aber Claudias Blog ist so bunt und voll mit tollen Ideen, dass selbst ich Lust dazu bekomme, Schere, Klebstoff und Farben herauszuholen. Heute hat sie uns eine ausgefallene Osteridee mitgebracht: Osterkörbchen aus PET-Flaschen.


Das beliebte Osterfest rückt immer näher, also darf eine schmucke Osterdekoration auch bei dir nicht fehlen! Kommt deine Familie über die Feiertage zum Besuch? Oder suchst du ein tolles Versteck bzw. eine individuelle „Verpackung” für deine Geschenke? Mit dieser tollen Bastelidee gelingt dir beides, zudem sorgst du für eine schöne Beschäftigung!

Ich, Claudia von DIYdekoideen, zeige euch heute, wie ihr aus scheinbar nutzlosen Gegenständen wahre kleine Schmuckstücke zaubern könnt! Bei Bastelideen lege ich viel Wert auf die Wiederverwendung von genutzten Sachen und richte mich nach dem Motto „Selbstgemacht ist besser!“. So nahm ich diesmal drei leere PET-Flaschen und ließ mich von den klassischen Osterdeko-Figuren inspirieren. Das Ergebnis: bunte, kleine Aufbewahrungen zum Verschenken oder Dekorieren!
Auf meinem Blog zeige ich dir weitere kreativen
DIY Deko Ideen zu Ostern!

Für die Osterkörbchen benötigst du:

– leere PET-Flaschen

– einen Filzstift

– eine Schere

– Dekoband

– Tempera oder Acrylfarbe

– Pinsel

– Vorlagen (Grafik herunterladen)

 

Schritt 1:

.

 

Im ersten Schritt brauchst du die ausgedruckten Vorlagen, um den Hasen und die Ostereier auf die Flaschen übertragen zu können. Die Tulpe wird extra herausgeschnitten; diese brauchst du noch später, wenn die Flaschen bereits bestrichen wurden.

Schritt 2:

Wenn du die Vorlagen fertig hast, kannst du sie auf die Flaschen malen. Benutze am besten einen weißen Filzstift, damit die Farbe mit der Acrylfarbe nicht verfließt. Ich habe einen schwarzen Stift verwendet, musste dementsprechend länger warten, bis die Schrift trocknet und ich meine Flaschen bestreichen konnte.

Schritt 3:

Nun kannst du mit den Farben deiner Wahl die Flaschen bemalen. Ich habe mir einen Rosaton gewünscht, der ein wenig in die Aprikosenfarbe übergeht, und habe dafür Weiß mit Rot und Orange vermischt. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Wenn du auch ein Fan von Pastellfarben bist, lautet das Geheimrezept: Immer ein wenig Weiß zur Farbe geben!

Schritt 4:

Für das Muster habe ich mich für die Farbe Gold entschieden. Um die Tulpe zu malen, habe ich meine Vorlage verwendet. Diese legt man einfach auf die getrocknete Flasche und übermalt sie mit der gewählten Farbe. Das Zickzack-Muster habe ich ganz einfach ohne eine Vorlage auf das Osterei gemalt. Natürlich kannst du auch ein anderes Design wählen: Pünktchen, Glitzer oder Blumen – alles ist deinem eigenen Geschmack überlassen. Wichtig ist, dass die untere Farbe gut trocknet, bevor du anfängst, die Figuren auszumalen! 

Schritt 5:

Als Letztes habe ich eine Schleife aus einem frühlingshaften Dekoband gebunden und meinen Hasen geschmückt. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich in diese Idee verliebt habe! Schon jetzt überlege ich, welche DIY Deko Ideen ich demnächst aus PET-Flaschen mache. Den Osterhasen habe ich mit Leckereien gefüllt, die ich verschenken werde, die Ostereier nutze ich als Blumentöpfe für himmlisch duftende Hyazinthen. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Eine passende kulinarische Osteridee findet ihr übrigens hier: Schäfchen-Schokotafeln

Frohe Ostern!