Jetzt ist es soweit. Ich packe aus! Ich bin keine große Bäckerin, meine Küche ist nur Deko, und damit Kühlschrank, Mikrowelle und Kaffeemaschine ein Zuhause haben. Doch für eines war ich immer berühmt: meine Brownies. Seit einem Auslandsjahr in Amerika bin ich Fan dieser schokoladigen Verführung. Saftig müssen sie sein, mächtig und ein absoluter Schoko-Overload.

So lecker, so geschummelt. Immer wenn ich nach dem Rezept gefragt wurde, wich ich aus oder wechselte das Thema. Denn die Wahrheit ist eine schreckliche. Es sind nicht meine Brownies. Nicht wirklich. Es sind die von Dr. Oetker. Verfeinert, ja, doch trotzdem die von Dr. Oetker. Und niemand hat es gemerkt. Niemand. Jahrelang schlug ich mich mit diesem einen Kuchen durch, unerkannt. Doch heute möchte ich mein Geheimnis teilen. Und wer weiß? Vielleicht wirst auch du berühmt für deine Schummel-Brownies.

Chocomanic Brownies

Zutaten
(wir ignorieren die Liste auf der Packung und tun stattdessen nur gute Dinge rein)

Zutaten Brownies geschummelt

Dr. Oetker Brownies

150 g Butter

75 ml Milch

3 Eier

200 g Schokocreme (z.B. Nutella)

So wird’s gemacht

Die Butter zerlassen und ein wenig abkühlen lassen. Anschließend die flüssige Butter, Eier und Milch in die Backmischung geben und mit dem Rührgerät zu einer gleichmäßigen Masse vermischen.

Die Schokocreme ebenfalls leicht erhitzten, so dass sie gut flüssig ist. Nach kurzem abkühlen die flüssige Schokolade in den Teig rühren.

Den fertigen Teig schließlich in die Backform aus der Backmischung füllen. Der Teig muss dabei so flüssig sein, dass er aus der Schüssel läuft. Gegebenenfalls muss noch etwas Milch hinzu gegeben werden.

Jetzt kommt das wichtigste: das Backen. Bei mir hat sich das Backen bei Umluft und den empfohlenen 140°C bewährt. Entscheidend ist, dass die Brownies nicht zu lange im Ofen sind. Sonst sind sie nur noch ein trockener Schokokuchen. Die Backzeit beträgt circa 45 Minuten, jedoch prüfe ich schon gerne nach 35 Minuten das erste Mal den Backstatus mit der Stichprobe nach. Die Brownies sind fertig, wenn das Messer fast sauber wieder herauskommt.

Natürlich gibt es Brownie-Backmischungen nicht nur von Dr. Oetker. Ich habe sie fast alle probiert und mein Favorit ist und bleibt die Mischung in der kitschig orangenen Verpackung. Hier alleine bildet sich nämlich auf den Brownies diese leckere Knusperkruste, das i-Tüpfelchen des Schokotraums.

Damit der Betrug nicht auffällt kannst du die Brownies in gleichmäßig große Stücke schneiden und in eine hübsche Schale oder Schüssel umfüllen 🙂

Brownies schummel rezept

Guten Appetit!

Silvia